Häufige Fragen

Diese Plattform bietet Ihnen die Möglichkeit, sich aktiv an den Planungen des städtischen Haushalts zu beteiligen. In einer ersten Phase können Sie eigene Ideen für das kommende Haushaltsjahr einreichen. Alle Ideen werden anschließend mit Blick darauf geprüft, ob sie einen Haushaltbezug haben, ob sie im Zuständigkeitsbereich der Stadtverwaltung liegen und grundsätzlich umsetzbar sind. Zudem gibt die Stadtverwaltung eine erste Kostenschätzung zu den Vorschlägen ab. Gehen Ideen in ähnlicher Weise mehrmals ein, werden sie zu einem Vorschlag zusammengefasst.

Es folgt die Abstimmungsphase, in der Sie über die geprüften Ideen abstimmen und diskutieren können. In dieser Phase stellt die Stadtverwaltung zudem von ihr geplante Projekte für das nächste Haushaltjahr vor. Auch diese können von den Bürgerinnen und Bürgern bewertet und kommentiert werden.

Alle Ideen aus der Bürgerschaft, die in der Abstimmungsphase insgesamt positiv bewertet werden, sowie alle städtischen Vorhaben, die ein negatives Ergebnis erzielen, erhalten eine Stellungnahme der Stadtverwaltung. Diese Stellungnahmen werden zusammen mit den Ideen und Abstimmungsergebnissen den politischen Gremien für die Haushaltsberatungen vorgelegt. Abschließend über den Haushalt beschließt der Rat in seiner letzten Sitzung des Jahres. Danach werden alle Stellungnahmen auf der Mitplanen-Plattform veröffentlicht.